Felix Hartlaub : Italienische Reise

Im Sommer 1931 unternimmt der damals achtzehnjährige Schüler der Odenwaldschule Felix Hartlaub gemeinsam mit 10 Mitschülerinnen und Mitschülern und dem betreuenden Lehrer Werner Meyer eine einmonatige Studienreise nach Italien. Nikola Herweg und Harald Tausch haben das Reisetagebuch inklusive der Federzeichnungen des Achtzehnjährigen jetzt im Suhrkamp Verlag herausgegeben, kommentiert und mit einem klugen und instruktiven Nachwort versehen. Die Aufzeichnungen beginnen im Tessin, weitere Stationen der Reise sind u.a. Genua, die Cinque Terre, Viareggio, Lucca, Pisa, ein längerer Aufenthalt schließlich in Florenz. Die letzte Aufzeichnung erfolgt auf der Rückreise in Freiburg. Dieser schmale, sehr schön gestaltete Band bietet nichts Geringeres als eine hoch verdichtete und in ihrem Ton ganz eigene Schule des Sehens. Nicht nur für Italienkundige.

Felix Hartlaub: Italienische Reise. Bibliothek Suhrkamp 1473, Gebunden, 104 Seiten, 17,95 €