James Joyce : Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

Wer bis jetzt sich an Joyce noch nicht herangetraut, den Ulysses so manches Mal voller unglaubwürdig-guter Vorsätze in den Urlaub mitgeschleppt und dann ungelesen wieder nach Hause gebracht hat oder wer sich allenfalls nur noch vage daran erinnern kann, wie die ein oder andere Geschichte aus den Dubliner im Englischunterricht der Oberstufe mit dem Erläuterungsband oder einer Kopie des Artikels aus Kindlers Literaturlexikon unter der Bank studienrätlich zerhackt wurde, dem sei jetzt dringend ans Herz gelegt zu Friedhelm Rathjens wunderbarer Neuübersetzung von A Porträt of the Artist as a Young Man zu greifen und Stephen Dedalus zu begleiten auf seinem Weg der Befreiung aus elterlicher, pädagogischer, moralischer, nationalpolitischer Bevormundung » Weiterlesen